Arbeit schaffen statt Arbeitslosigkeit verwalten
Fit für die Arbeit, für das Leben und für unsere Gesellschaft
Job, Lohn und soziale Sicherheit: Menschen eine Lebensperspektive bieten
Sprungbrett ins Erwerbsleben
Die Sozialen Unternehmen Vorarlberg bieten Menschen Starthilfe ins Arbeitsleben

Über uns

Das Netzwerk Soziale Unternehmen Vorarlberg

Langzeitarbeitslosigkeit macht auch vor einer der reichsten Regionen der Welt nicht halt: In Vorarlberg sind derzeit knapp 800 von insgesamt rund 12.000 als arbeitslos gemeldeten Personen betroffen. Es sind Frauen und Männer, gesundheitlich Beeinträchtigte und gering qualifizierte Arbeitskräfte, junge und zunehmend ältere Menschen. Das Netzwerk Soziale Unternehmen Vorarlberg (vormals: Arbeitsprojekte Vorarlberg) hat sich zum Ziel gesetzt, diese Menschen wieder fit fürs Berufsleben zu machen.

 

Das Netzwerk Soziale Unternehmen Vorarlberg vereint fünf Integrationsunternehmen in Vorarlberg unter einem Dach. Diese bieten in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice und dem Land Vorarlberg landesweit den Betroffenen befristete Arbeitsplätze an und unterstützen sie beim (Wieder-)Einstieg in ein dauerhaftes Dienstverhältnis. Mit Erfolg: Über 1.000 Personen jährlich nehmen das Angebot zur beruflichen und persönlichen Entwicklung in Anspruch. Während der Beschäftigungszeit in einem der fünf sozialen Unternehmen erhalten die Menschen zusätzlich individuelle soziale und psychologische Hilfestellung. Damit bietet das Netzwerk den Menschen nicht nur die Aussicht auf ein selbstbestimmtes Leben, sondern leistet einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration.

 

Die Mitglieder des Netzwerks Soziale Unternehmen Vorarlberg

 

AQUA Mühle Vorarlberg
carla – ein Projekt der Caritas Vorarlberg
Dornbirner Jugendwerkstätten
Integra Vorarlberg gem. GmbH
Kaplan Bonetti Arbeitsprojekte

 

Die Angebote für Betroffene
Befristetes Dienstverhältnis

Aus- und Weiterbildungen

Soziale Begleitung

Starthilfe in den primären Arbeitsmarkt

 

Kaplan Bonetti,  Arbeitsprojekte, Dornbirn

 

Die Ziele des Netzwerks Soziale Unternehmen Vorarlberg

Mindeststandards: Die Mitglieder schaffen bei Arbeitszeiten, Entlohnung, Begleitmaßnahmen sowie Personalentwicklung und Controlling innerhalb der Arbeitsprojekte bedarfsgerechte und zielgruppenspezifische Mindeststandards.

 

Förderung und Kooperation: Sie prüfen Synergien und Verbesserungs­potenziale der Arbeitsprojekte und erarbeiten gemeinsam mit den Fördergebern neue Fördersysteme.

 

Qualitätsmanagement: In Kooperation mit Forschungseinrichtungen entwickelt das Netzwerk gemeinsame und einheitliche Evaluierungs­instrumente, um die Wirksamkeit von Maßnahmen festzustellen.

 

Öffentlichkeitsarbeit: Die Sozialen Unternehmen Vorarlberg treten in der Öffentlichkeit gemeinsam auf, sowohl bei Vertrags­verhandlungen mit den Fördergebern als auch in der Medienarbeit.

 

Vernetzung: Die Mitglieder kooperieren und tauschen sich mit sozialen Unternehmen auf nationaler und internationaler Ebene aus, beispielsweise hinsichtlich Beteiligung und Nutzung von EU-Programmen.

 

 

Partner

 

Logo_AMS_Oesterreich

AMS Arbeitsmarktservice: weist langzeitarbeitslose Personen an die Sozialen Unternehmen zu und ist zugleich Fördergeber

www.ams.at

RZ_BDV_arbeitplus_cmyk_cs5

Arbeit plus: Soziale Unternehmen Österreich ist ein Netzwerk gemeinnütziger, arbeitsmarktpolititscher Unternehmen in Österreich.
www.arbeitplus.at

(vormals: bdv austria – Bundesdachverband für Soziale Unternehmen: österreichweite Interessensvertretung www.bdv.at)

Logo-Wappen-Farben Neu RZ

Land Vorarlberg: Fördergeber

www.vorarlberg.at

Kontakt

 BenedicteHaemmerle2

Netzwerk Soziale Unternehmen Vorarlberg
Verbandsprecherin, Koordinatorin:

Benedicte Hämmerle, MBA
Competence Center Rheintal

Millennium Park 4

6890 Lustenau

 

T 05577/89607-12

M 0664/9642299

E koordination@sozialeunternehmen-vorarlberg.at